Maßnahmen für Unternehmen

Zur Existenzsicherung von Betrieben, welche durch die Pandemie betroffen sind, gibt es Beihilfen in Form von Verlustbeiträgen für Kleinunternehmen und Fixkostenzuschüssen. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Unterstützung ist ein Umsatzrückgang von mindestens 30% in einem definierten Zeitraum. Ansuchen um folgende Beiträge können ab Mitte April 2021 eingereicht werden.

WICHTIGER HINWEIS: Sie können nur für einen der beiden Zuschüsse ansuchen: entweder "Covid-19-Zuschüsse an Unternehmen" oder "Covid-19-Zuschüsse an Unternehmen bemessen auf die Fixkosten" (siehe unten)! Um herauszufinden, welcher der beiden Zuschüsse für Sie am günstigsten ist, können Sie über eine Excel-Tabelle Ihre Situation simulieren. Die Excel-Tabelle finden Sie auf der Website der Abt. Wirtschaft.

Am Ende dieser Seite können Sie über das Suchfeld auf alle Förder- und Hilfsmaßnahmen zugreifen, die derzeit für Unternehmen zur Verfügung stehen.


Aufschub der Rückzahlung und Stundung der Darlehen aus den Rotationsfonds

Mit einer erneuten Verlängerung der Möglichkeit der Stundung der Darlehen aus den verschiedenen Rotationsfonds bis zum 30. September 2021 soll die notwendige Liquidität im Wirtschaftskreislauf gewährleistet werden.